Datenmanagement

Mit der REACH Verordnung (EG) Nr. 1907/ 2006 wird die systematische Registrierung, Bewertung und Zulassung von ca. 30 000 Chemikalien vorgeschrieben.  Hersteller, Weiterverarbeiter, Händler und Importeure müssen den zuverlässigen Umwelt- und Gesundheitsschutz sowohl für Mitarbeiter als auch für Verbraucher gewährleisten.  Der administrative Aufwand ist groß und ohne ein geeignetes Dokumenten-Management-System (DMS) ist der Umfang an Datenerhebung, Verwaltung und Austausch kaum zu bewältigen. Dabei sind eine transparente Struktur und die sichere und langfristige Erfassung und Archivierung der Daten essenziell. Geforderte Dokumente müssen sich schnell und vor allem nachvollziehbar erstellen lassen. Zudem muss der Kommunikationsfluss in der Wertschöpfungskette und zu den zuständigen Behörden rasch und problemlos ablaufen.

Wir erstellen, verwalten und verteilen Sicherheitsdatenblätter, Produkt- und Materialdatenblätter, sowie Betriebsanweisungen und bieten IT-Lösungen zur Umsetzung der Verordnung CLP/ GHS (Globally Harmonized System for the Labelling and Classification of Chemicals), sowie Tools zu Produktmengenverfolgung an.

Sicherheitsdatenblätter

Das Sicherheitsdatenblatt  ist innerhalb der Lieferkette kostenlos vom Lieferanten in der bzw. den jeweiligen Amtssprachen des Kundenstandorts in der EU dem nachgeschalteten Anwender oder Händler zur Verfügung zu stellen. Das geschieht entweder in schriftlicher oder elektronischer Form. Lieferanten sind Hersteller, Importeure, nachgeschaltete Anwender und Händler.

Bei Stoffen, die vom Hersteller oder Importeur in Mengen ab 10 Tonnen pro jahr produziert bzw. importiert werden und für die ein Stoffsicherheitsbericht erforderlich ist, wird ein erweitertes Sicherheitsdatenblatt erstellt (eSDB). Ein erweitertes Sicherheitsdatenblatt enthält zusätzlich zum Hauptteil mit den Rubriken 1 bis 16 einen Anhang, der die Expositionsszenarien einschließlich Risikomanagementmaßnahmen und Verwendungsbedingungen enthält, die für den Stoffsicherheitsbericht entwickelt wurden.

CLP/GHS, Einstufung, Kennzeichnung und Etikette

Durch eine global gültige Einstufungsmethode mit einheitlichen Gefahren-Piktogrammen und Texten sollen die Gefahren für die menschliche Gesundheit und die Umwelt bei Herstellung, Transport und Verwendung von Chemikalien bzw. Gefahrstoffen weltweit minimiert werden.

Betriebsanweisung

Wir erstellen und aktualisieren Betriebsanweisungen (Allgemeine Arbeitgeberpflicht §14 GefStoffV) auf Basis von Sicherheitsdatenblättern, Produktinformationen und Gefährdungsbeurteilungen sowie gesetzlichen Anforderungen in der Gefahrstoffverordnung.