Wir sorgen für Ihre REACH-Compliance

Alle Stoffe, die in Mengen von einer Jahrestonne oder mehr hergestellt oder importiert werden, müssen gemäß REACH-Verordnung (Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals) bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) registriert werden. Welche Pflichten Sie zu erfüllen haben hängt davon ab, ob Sie die chemischen Stoffe oder Zwischenstufen selbst im EU Raum herstellen oder importieren oder diese als nachgeschalteter Anwender weiterverarbeiten (oder mit ihnen handeln). Auch Hersteller und SDS Importeure von Erzeugnissen können von der europäischen Chemikalienverordnung betroffen sein.

Wir klären, inwieweit Sie von REACH betroffen sind und kümmern uns um die Abwicklung aller erforderlichen Pflichten, damit Sie REACH-compliant werden.

Wir helfen Ihnen bei der REACH Registrierung und bieten Ihnen:

  • eine Analyse, inwieweit Sie von REACH betroffen sind
  • die Identifikation der erforderlichen Pflichten
  • die strategische Planung der erforderlichen Aktivitäten
  • die Kostenplanung und -überwachung
  • Registrierungen und Mitteilungen
  • Kommunikation mit der Europäischen Chemikalienagentur ECHA
  • Vertretung Ihrer Interessen in SIEFs und Konsortien
  • Abgleich Registrierungsdossier / CLP/ Sicherheitsdatenblatt
  • Aktualisierung des Registrierungsdossiers
  • Späte Vorregistrierung
  • Auffinden des Leadregistranten
  • Voranfragen bei der ECHA für neue Stoffe
  • Mitteilung an die ECHA für Stoffe für die produkt- oder verfahrensorientierte Forschung und Entwicklung
  • Produktmengenverfolgung
  • Vorbereitung und Unterstützung bei der Abwicklung von REACH-Inspektionen durch Ihr Gewerbeaufsichtsamt

Erfahren Sie mehr – Sie sind...

Hersteller / Importeur ODER Nachgeschalteter Anwender